Rahmenausschreibung für Wettspiele und RPR-Runden (Registrierte Privatrunde) im Golfclub Burg Overbach.

Rahmenausschreibung für Wettspiele und RPR-Runden (Registrierte Privatrunde) im Golfclub Burg Overbach.

Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln (inkl. Amateurstatus) des DGV e. V.
Das Wettspiel wird nach dem DGV-Vorgabensystem ausgerichtet.

 Anmeldungen zum Wettspiel und zur Teilnahme:

  • Die Meldung zur Wettspielteilnahme kann im Online-Verfahren oder schriftlich erfolgen. Es gelten die in den Ausschreibungen für das jeweilige Turnier festgelegten Modalitäten.

Teilnahmeberechtigung:

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, deren Merkmale (Geschlecht, Alter und Vorgabe) den Vorgaben der jeweiligen Ausschreibung entsprechen, sofern keine weiteren Gründe gegen eine Teilnahme stehen. 

Anmeldung vom Wettspiel:

  • Bei Teilnahmeverhinderung müssen sich die angemeldeten Spieler so früh wie möglich abmelden. Kostenlose Meldungen sind bis zum Meldeschluss möglich.
  • Bei Abmeldung nach Meldeschluss wird das volle Startgeld und ggf. das GreenFee fällig.
  • Bei Nichtantritt ohne Absage bzw. Nichtzahlung der vorgenannten Beträge kann eine Sperre für alle Turniere bis zur Begleichung der Rechnung in Kraft treten, in jedem Fall wird ein „Nicht Antritt“ Handicap-relevant vermerkt.

Golfcarts/Trolleys

  • Die Nutzung von motorgetriebenen Golfcarts und Trolleys ist erlaubt, sofern die jeweilige Turnierausschreibung nichts anderes aussagt. Witterungsbedingt kann hier jederzeit ein Verbot in Kraft treten.

Spielfluss in Wettspielen

  • Um einen reibungslosen Spielfluss bei Wettspielen zu gewährleisten, sind die Durchlaufzeiten auf den Scorekarten ersichtlich. Es wird gebeten, unangemessene Spielverzögerungen zu unterlassen (z. B. Suchzeiten, Ansprache des Balles etc.) und Verzögerungen aufzuholen, sowie nah aufrückende Flights durchspielen zu lassen.

Etikette

  • Wir verweisen hier auf die Platz- sowie Hausregeln und Spielordnung. Missachtet ein Spieler die Etikette, so kann, nach Rücksprache mit dem Vorstand, ein Spielverbot für eine gewisse Zeit oder eine Sperre für eine Anzahl von Wettspielen ausgesprochen werden. Bei schwerwiegenden Verstößen kann die Spielleitung den Spieler disqualifizieren. 
  • Mobiltelefone sollten grundsätzlich bei Turnieren auf lautlos gestellt sein, nur bei Not- und Bereitschaftsdiensten gibt es Ausnahmen, über welche die Flightpartner zu informieren sind.
  • Verboten sind hingegen Applikationen oder Funktionen, die Spielvorteil mit sich bringen, wie z. B Steigung, Windgeschwindigkeit, Temperatur usw. Die Spielleitung kann somit nach 4.3 verfahren. 

Wettspiel-Unterbrechung

  • Bei Gefahr, Abbruch, Unterbrechung und Wiederaufnahme des Wettspiels wird dies durch folgende Tonsignale angezeigt:
  • Ein langer Signalton: Sofortige Unterbrechung wegen Gefahr
    Drei aufeinanderfolgende Töne: Normale Unterbrechung
    Zwei kurze Signaltöne wiederholt: Wiederaufnahme des Spiels

Scorekarten

  • Scorekarten sind unmittelbar nach Beendigung der Runde (nach Verlassen des zuletzt gespielten Grüns) ordnungsgemäß ausgefüllt und unterschrieben am Empfang abzugeben. Nachträgliche Änderungen auf der Scorkarte sind dann nicht mehr möglich.
  • Einsprüche gegen die Turnierwertung sind bis 15 Minuten nach der Siegerehrung möglich. Ein Turnier ist mit dem Ausgang der Ergebnislisten abgeschlossen. Die Spielleitung, sowie der Golfclub Burg Overbach eV sind nicht verantwortlich für Nachteile, die ein Teilnehmer infolge Unkenntnis von Informationen erleidet. Jeder Teilnehmer erkennt mit seiner Anmeldung die Wettspielordnung sowie die Haus- und Platzordnungen, die für jedes Turnier bindend sind, an.

Änderungsvorbehalt

  • Die Spielleitung hat in begründeten Fällen bis zum 1.Start das Recht, Änderungen mit Ausnahme der Handicap-Relevanz vorgenommen.

Veröffentlichung von Spielergebnissen etc.

  • Durch Anmeldung zu einem Turnier erklären sich die Teilnehmer/innen ausdrücklich damit einverstanden, dass ihre im mit dem Turnier erfassten persönlichen Daten verwendet werden dürfen. Dazu zählt die Erstellung von Start- und Ergebnislisten, Veröffentlichung von Fotos und namentliche Nennung in redaktionellen Berichten, die im Internet oder bei Social Media veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung der Startlisten wird im Internet passwortgeschützt vorgenommen. 

RPR-Runden (Registrierte Privatrunde) im Golfclub Burg Overbach:

  • Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln (inkl. Amateurstatus) des Deutschen Golf Verbandes e. V. Das Wettspiel wird nach dem DGV-Vorgabensystem ausgerichtet.
  • Außerdem gelten die Platzregeln, sowie die Haus-, Platz- und Spielordnung des Golfclub Golfcub Burg Overbach. Einsichtnahme in die Vorgaben- und Spielbestimmungen des DGV und in die og Schriftstücke ist am Empfang möglich.

Folgende Bedingungen gelten für eine registrierte Privatrunde:

  • Eine RPR-Runde wird wie eine Turnierrunde nach allen Golf- und Platzregeln gespielt.
  • Die RPR-Runde muss vorab angemeldet werden, entweder direkt im Sekretariat oder außerhalb der Öffnungszeiten per Mail.
  • Das Nenngeld für eine RPR-Runde im GCBO beträgt immer 5,- €
  • Eine RPR-Runde darf von Golfern jeder Spielstärke gespielt werden, also egal ob gerade erst Platzreife oder ein negativer Handicap Index.
  • Eine RPR-Runde kann über 9 oder 18 Löcher gespielt werden.
  • Eine RPR-Runde kann auch auf fremden Plätzen gespielt werden, wichtig ist immer, dass auf dem gespielten Platz Handicap-relevante Bedingungen gelten.
  • Eine RPR-Runde kann Spieler alle Vorgabenklassen umfassen
  • Ein Golf-Profi darf nicht Zähler einer RPR-Runde sein
Image
Image
Image
Image

Search