Dr. Rainer Landwehr

Dr. Rainer Landwehr

Freitag, 20 July 2018 15:34

Sinniges von unserer Proette Claudia

Golf und mein Spiel / Nicht nur Zählspiel oder Stableford

Gehen Sie aus Ihrem Golftrott heraus. Spielen Sie mal etwas anderes, z. B. First, Fun, Finish. In diesem Spiel geht es darum, so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Es ist egal, welches Handicap sie haben. Pro Bahn erhalten Sie verschiedene Punkte: Wer trifft mit seinem Abschlag die Spielbahn, wer liegt als erstes (egal mit wie vielen Schlägen) auf dem Grün, wer puttet als letztes ein. Erweitern Sie dieses Spiel beliebig mit vielen weiteren Zugaben, wie z.B. wer liegt zuerst im Bunker oder wer trifft zuerst ins Aus oder ins  Wasserhindernis usw.

Nun viel Spaß dabei. In diesem Sinne: „Mir geht es gut.“

Zitat des Monats

„Golf ist ein Spiel, bei dem man einen zu kleinen Ball in ein viel zu kleines Loch schlagen muss, und das mit Geräten, die für diesen Zweck denkbar ungeeignet sind.“

Sir Winston Churchill, ehemaliger Premierminister Großbritannien

Ein weiteres Highlight ist die neue Trainings- und Fittingstation des GC Burg Overbach. Diese ist in der letzten Box der Driving Range untergebracht und wird durch ein einbruchsicheres Rolltor geschützt. In der Box selbst ist eine High-Tech Scope Anlage mit Videokameras und PC fest installiert.

Die Trainingsstation eröffnet eine ganz neue Dimension in der professionellen Schwunganalyse und Optimierung des Bewegungsablaufs. Das System basiert auf Kameras, die den Golfer gleichzeitig von vorne und von der Seite aufnehmen. Eine spezielle Auswertungssoftware wertet die Bilder innerhalb von Sekundenbruchteilen aus und ermöglicht die anschließende Schwunganalyse durch Einblendung individueller Referenzlinien, Winkelmessungen und Schwungebenen. Viele Tour-Pros und führende Golfschulen setzen dieses System ein.

Die Trainings- und Fittingstation hat ca. € 6000 gekostet. Dieser Betrag ist komplett durch Spenden aus dem Mitgliederkreis zusammen gekommen, großartig! Der Golfclub möchte sich bei folgenden Spendern ganz herzlich bedanken:

  • Bahadir Aksungur
  • Michael Bonrath
  • Petra Catalán
  • Golf für Jugend und Schule e.V.
  • Bogdan Hofmann
  • Jugendausschuss
  • Beate und Bruno Kajahn
  • Lore und Antonius Knipp
  • Seniorengolf
  • Wilhelm Wamhoff

Als sichtbares Dankeschön werden wir eine Sponsorentafel mit allen Spendern an der Trainingsbox anbringen.

Die offizielle Eröffnung unserer neuen Trainingsstation ist für Freitag, den 3. August 2018 ab 15 Uhr vorgesehen zusammen mit dem Wilson Staff Demotag und Putt-Turnier.

Unterrichtsstunden in der Trainingsbox können ab sofort bei unseren Pros und der Geschäftsstelle gebucht werden.

Die Etikette spielt eine wichtige Rolle. Manchmal belächelt, garantiert sie doch ein schnelles, sauberes und vor allem faires Spiel. Vereinfacht gilt, den Platz in gutem Zustand zu hinterlassen und zügig zu spielen. Hier die häufigsten Fauxpas.

Pitchmarken nicht ausbessern

Auf einer Golfrunde ist der Put auf dem Grün der häufigste Schlag und entscheidend für den Score. Zu Recht erwarten die Golfspieler*innen gut gepflegte Grüns. Deshalb ist das Ausbessern von Pitchmarken Pflicht. Im Durchschnitt hinterlässt ein Golfer*in pro Runde 8 Pitchmarken auf den Grüns. Bei 100 Runden pro Tag entstehen also 800 Pitchmarken. Wenn diese nicht fachgerecht durch den Golfer/die Golferin ausgebessert werden, leiden die Grüns enorm.

 

Divots nicht zurücklegen 

Dass ein Stück Rasen fliegen geht, kann schon mal passieren - aber bitte auch wieder zurücklegen. Ohne Zurücklegen bleiben die Löcher im Fairway bis zu drei Wochen länger bestehen als mit Zurücklegen. 

 

Bunker nicht harken

Ein Bunkerschlag ist eh schon eine Herausforderung. Wie ärgerlich ist es dann, wenn der Ball im tiefen Fußabdruck eines vorangegangenen Spielers*in fest steckt. Das macht den Bunkerschlag noch schwieriger. Also: Bunker harken!

 

Müll liegen lassen

Ein liegengelassenes Tee am Abschlag, eine Zigarettenkippe auf dem Fairway, wer hat es nicht schon selbst gesehen. Derartige Hinterlassenschaften gehören nicht auf den Golfplatz, sondern in die Papierkörbe. Die gibt es an jedem Abschlag.

 

Mit dem Cart oder Trolley auf's Green 

Mit dem Golfcart oder Trolley aufs Green zu fahren gehört unter Golfern zu den größten Sünden. Ein absolutes No-Go: Carts und Trolleys werden an der Grünseite abgestellt, und zwar auf derjenigen Seite, von der aus man zum nächsten Abschlag geht. 

 

Auf provisorischen Ball verzichten 

Es zeugt nicht von guter Etikette, auf den provisorischen Ball zu verzichten, wenn man unsicher ist, ob man seinen Ball findet. Es verzögert das Spiel unnötig.

 

Zu viele Probeschwünge 

Jeder Golfer*in hat seine/ihre eigene Routine vor einem Schlag. Probeschwünge gehören dazu und bereiten den Körper auf den Bewegungsablauf vor. Ein bis zwei Schläge sind völlig ausreichend.

 

Durchspielen lassen

Wenn es mal richtig laut wird auf dem Golfplatz, ist es häufig der Wortwechsel zwischen zwei Flights über das Durchspielen lassen. Der vordere Flight steht unter Druck von hinten, der nachfolgende Flight ist genervt vom Warten. Im GC Burg Overbach gilt die Richtlinie 1 vor 2 vor 3 vor 4 an Wochentagen, für die stärker frequentierten Wochenenden und Feiertage 4 vor 3 vor 3 vor 1. Es ist jedoch auch an Wochenenden sinnvoll, eine schnellere Spielergruppe oder auch einen einzelnen Spieler durchspielen zu lassen, wenn man nach vorn keinen direkten Anschluss an die vorausspielende Spielergruppe halten kann. 

In die Puttlinie treten 

Es kommt öfters vor, dass ein Mitspieler*in auf die Puttlinie eines Flightpartners tritt. Ein kräftiger Schritt kann tatsächlich die Bodenbeschaffenheit des Grüns verändern. Damit niemand Unsportlichkeit unterstellen kann, einfach um den Ball des Spielpartners herumgehen.Handy auf lautlos stellen

Auch das ist hin und wieder zu beobachten: ein Mitspieler holt voll konzentriert zum Schlag aus als plötzlich ein Handy laut losklingelt. Schlag verzogen, Stimmung im Flight schlecht. Also bitte Handy immer auf lautlos stellen, in manchen Clubs sind Handys auf der Runde sogar untersagt.

Neben den Vereins-Mannschaften bieten drei verschiedene Spielgruppen im GC Burg Overbach eine Plattform für das Golfspiel unter Gleichgesinnten. Wer sportliches Golfspiel und gesellschaftliches Miteinander sucht, ist hier bestens aufgehoben. Der Spirit der Spielgruppen liegt auf Golf und Begegnung, hier bietet sich die beste Gelegenheit, aus der Anonymität eines großen Clubs herauszutreten und andere Mitglieder in ungezwungener, angenehmer Atmosphäre kennenzulernen.

Die Spielgruppen werden von ihren Captains geführt und treffen sich in der Golfsaison (April bis Oktober) wöchentlich. Auch in der Nebensaison werden Aktivitäten angeboten, die je nach Spielgruppe variieren.

Die Captains sind das Herzstück der Spielgruppen, sind sie doch für die gesamte Organisation innerhalb ihrer Gruppe verantwortlich:

Damengolf:        jeden Dienstag ab 13 Uhr.          Ladies Captain Natalie Schön

Herrengolf:        jeden Mittwoch ab 14 Uhr.         Herren-Captain Harald Voss

Seniorengolf:     jeden Donnerstag ab 13 Uhr.    Senior Captain Antonio Catalan

Unterstützt werden die Captains von einem Orga-Team aus den eigenen Reihen, denn die Spielgruppen sind selbständige Einheiten, die ihr Jahresprogramm selbst organisieren und auch finanzieren. Es gibt vieles zu tun, etwa den Spielplan zu erstellen, den Turnierablauf zu managen oder die Finanzen sicherzustellen, um den Mitgliedern eine abwechslungsreiche und schöne Spielsaison zu bieten. Jede Spielgruppe organisiert eine mehrtägige Golfreise, pflegt den Austausch mit anderen Clubs (Zu Gast bei) und hat mittlerweile legendäre Turniere im Programm wie beispielsweise „Damen contra Herren“, die „Senior Open“ oder das „Almhüttenfest“.

Etwa 220 Mitglieder im GC Burg Overbach machen davon Gebrauch und haben sich einer der Spielgruppen angeschlossen. Das ist eine tolle Quote und belegt, wie gut die Spielgruppen in der Mitgliedschaft des GC Burg Overbach angenommen werden. 

Jedes Mitglied des GC Burg Overbach mit einem Hcp. von 54 oder besser kann auch Mitglied in einer Spielgruppe werden. Die Gebühr beträgt ca. € 100 pro Saison. Selbstverständlich kann man auch mal in eine Veranstaltung reinschnuppern, ohne Mitglied zu sein. Auch Gäste anderer Clubs sind herzlich willkommen.

Interesse geweckt? Unsere Captains oder unsere Geschäftsstelle freuen sich über eine Kontaktaufnahme. Mehr Informationen sind auf der Website des GC Burg Overbach im Bereich Sport/Turniere zu finden. 

Dienstag, 26 June 2018 16:13

Preis des Präsidiums am 8. Juli 2018

Das Präsidium des GC Burg Overbach lädt am Sonntag, den 8. Juli, zu seinem traditionellen Preis des Präsidiums ein. Los geht es morgens mit einem kleinen Frühstück, um dann gestärkt ab 10.30 Uhr auf die Runde zu gehen. Gespielt wird ein Vierer mit Auswahldrive, Kanonenstart ist um 10.30 Uhr. Durch Sponsoring der Präsidiumsmitglieder sind im Preis inbegriffen: ein Tee-Off Geschenk, ein kleines Frühstück bei Kai (ab 09.00 Uhr), ein Tellergericht und Fäßchen nach dem Turnier. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Das Präsidium freut sich über eine rege Turnierteilnahme und einen schönen Tag!

Freitag, 22 June 2018 16:14

Sinniges von unserer Proette Claudia

Golf und mein Spiel / Lernen 

„Selbst wenn ich Segelfliegen könnte, kann ich noch lange nicht einen Jumbo fliegen!“ Mit diesem Spruch lässt sich vieles einfacher lernen. Aber denken sie immer daran, während sie etwas Neues lernen: Zuerst geht man einen Schritt zurück, bevor man zwei oder drei Schritte nach vorne geht. In diesem Sinne: "Mir geht es gut."

Golf und mein Spiel / Schlechte Schläge wegstecken 

Leider muss man beim Golfen auch seine schlecht getroffenen Bälle weiterspielen. Deshalb ist es wichtig, sich nicht mit dem schlechten Schlag zu befassen, sondern mit dem Nächsten. Ein zu langer Blick zurück lässt zu viele Misserfolge folgen. Es gehört dazu einiges an Disziplin und Training, sein Verhalten zu ändern. Der nächste Schlag wird es ihnen sicherlich danken. In diesem Sinne: „Mir geht es gut." 

Zitat des Monats


„Wenn du meinst, es ist schwierig, Bekanntschaften zu machen, dann versuche einmal, auf einem Golfplatz den falschen Ball aufzuheben.“

Jack Lemmon, US amerikanischer Schauspieler und begeisterter Hobbygolfer

Die wirksamste Methode, interessierte Menschen an unseren Golfclub und das Golfspiel heranzuführen, ist deren persönliche Ansprache durch Mitglieder des GC Burg Overbach. Wer könnte besser und überzeugender über die Schönheit unseres Golfplatzes, die angenehme Clubatmosphäre und die Faszination des Golfsports berichten als wir Mitglieder!

Das Präsidium hat sich im Nachgang zur Mitgliederversammlung dazu entschlossen, für 2018 die Aktion „Golfbotschafter – Mitglieder werben Mitglieder“ ins Leben zu rufen. In Kürze bedeutet dies, dass Mitglieder des GC Burg Overbach vom Club eine Prämie für die Vermittlung von Neumitgliedern erhalten.

Wer kann eine Vermittlungsprämie erhalten?

Jedes Mitglied im GC Burg Overbach einschließlich der € 69 Mitglieder erhält für die Vermittlung eines Neumitgliedes eine Prämie von € 100 für eine €69/Monat Mitgliedschaft bzw. eine Prämie von € 200 für eine längerfristige Mitgliedschaftsform. Nicht prämienberechtigt ist die Vermittlung von Golfclub-Mitgliedern der MoreGolf Kooperation.

Welche Voraussetzungen muss ein angeworbenes Neumitglied erfüllen?

Bei den Neumitgliedern handelt es sich um eine natürliche oder juristische Person(späteres Firmenmitglied), die Neueinsteiger und/oder Clubwechsler sein kann und die mindestens 5 Jahre lang nicht Mitglied im GC Burg Overbach war. Das Neumitglied muss seine Mitgliedschaft im GC Burg Overbach durch eine rechtsgültige Beitrittserklärung bis zum 31.12.2018 erklärt haben. Der Eintritt in den GC Burg Overbach erfolgt entweder als € 69 pro Monat Mitgliedschaft oder in einer anderen Mitgliedsform, die einen Jahresbeitrag von mindestens € 690 verlangt. 

Wie ist die Prämie einzulösen?

Die Vermittlungsprämie wird als Gutschein/Guthaben gewährt und kann ausschließlich im Service Center/Pro Shop des GC Burg Overbach für Erwerb von Pro-Shop Artikeln, Turnier-gebühren, Cartmiete etc. eingelöst werden. Die Gutscheine sind bis zum 30. Juni 2019 einlösbar und verfallen danach. 

Machen Sie Gebrauch von dieser Aktion und unterstützen Sie unseren Golfclub durch die Vermittlung von neuen Mitgliedern 

Noch ein abschließender Hinweis: Bei dieser Aktion handelt es sich um einen zeitlich befristeten Test, von dem alle Beteiligten lernen wollen. Im Service-Center liegt ein Exemplar der detaillierten Regelungen aus, dass bei Bedarf eingesehen werden kann. Die dort aufgeführten Regeln sind geltend, in Zweifelsfällen liegt die letzte und verbindliche Entscheidung beim Präsidium des GC Burg Overbach. 

Wer von uns hat das nicht schon selbst erlebt – ich würde ja gerne mal das Golfspiel ausprobieren, um zu schauen, ob das etwas für mich ist. Aber wie stelle ich das an? Wie lange dauert das? Und welche Golfausrüstung benötige ich? Muss ich Mitglied in einem Club werden? Passe ich zu den anderen Mitgliedern? Und wie viel Zeit und vor allem Geld muss ich dafür mitbringen? All das sind Fragen, die einem interessierten Golfaspiranten sicherlich durch den Kopf gehen, bevor er oder sie das erste Mal überhaupt einen Schläger in der Hand hält.

Das Erfolgsrezept liegt also in einem niedrigschwelligen, gestuften Angebot, um die Eintritts-barrieren möglichst gering zu halten und den Aspiranten Schritt für Schritt an das Golfspiel und das Clubleben heranzuführen. Der GC Burg Overbach hat in den letzten Jahren ein Stufenmodell entwickelt, das in vier Schritten vom erstmaligen Schnuppern bis hin zur dauerhaften Mitgliedschaft führt.  Trichter aufgebaut

Schritt 1: Der erste Kontakt mit Golf – Schnupperkurse 

Ein Golferleben beginnt mit einem Schnupperkurs und richtet sich an Interessierte, die Golf mal ausprobieren wollen. Natürlich kostenlos und unverbindlich, Golfschläger und Bälle werden gestellt! Unsere zweistündigen Kurse für jung und alt werden in kleinen Gruppen (4-10 Personen) unter Leitung eines Pros durchgeführt. Von März bis Oktober bietet der GC Burg Overbach an jedem ersten Samstag und dritten Sonntag jeweils von 14-16 Uhr Schnupperkurse an. Ziel der Schnupperkurse ist es, bei dem einen oder der anderen das Golffieber zu wecken.

Schritt 2: Start in das Golferleben - Platzreifekurse

Für diejenigen, die Blut geleckt haben und sich weiterentwickeln wollen, schließt sich der Platzreifkurs an. In 25 Unterrichtstunden über 5 Wochen verteilt erhalten die Teilnehmer Kenntnisse über die Grundlagen des Spiels, der Regeln und der Etikette. Nach erfolgreicher Prüfung am Ende des Kurses winkt die Platzreife (Golfführerschein), und die Teilnehmer dürfen dann selbständig auf dem großen Golfplatz spielen. 

Unsere PGA zertifizierte Golfschule unter Leitung unseres Head-Pros Gerrit Eimers bietet zwei Varianten des Platzreifekurses an: Basic (€ 199) und Deluxe (€ 399). In beiden Varianten ist die Spielmöglichkeit auf dem Kurzplatz, die Bereitstellung der Golfausrüstung während des Kurses und die Prüfung zur Platzreife enthalten. Beim Deluxe Paket können die Teilnehmer die gestellte vollwertige Golfausrüstung behalten, sie geht in ihr Eigentum über. Zudem werden die Deluxe Teilnehmer nach erteilter Platzreife für 3 Monate Mitgliedschaft im GC Burg Overbach und können unsere Golfanlage unbegrenzt nutzen. 

Das heißt also, wer sich für die Deluxe-Variante entscheidet, kann für € 399 faktisch seine/ihre erste Golfsaison bestehend aus 5 Wochen Kurs und 3 Monate Mitgliedschaft bestreiten und das Golfspiel ausgiebig erproben, ohne sich bereits zu diesem Zeitpunkt dauerhaft an den Club binden zu müssen. 

Schritt 3: Das Einsteigerjahr – die € 69/Monat Mitgliedschaft für 12 Monate

Dieser Schritt ist wichtig für alle Beteiligten, denn er markiert den Übergang vom zwanglosen Erlernen zur längerfristigen Mitgliedschaft in unserem Golfclub. In vielen Clubs müssen sich die Newcomer bereits an dieser Stelle entscheiden, ob sie Vollmitglied im Club werden möchten. Das ist für viele Newcomer noch zu früh, und sie steigen oftmals genau an diesem Punkt aus. Denn die Platzreife vermittelt in der Regel noch nicht die notwendige Erfahrung und Spielstärke, sich auf einem Platz souverän, regelkonform und zügig zu bewegen. Und dann steht auch noch das erste vorgabewirksame Turnier an, möglicherweise mit einem unbekannten Flightpartner mit niedrigem Handicap! 

Aber auch die soziale Integration in unseren Club spielt eine entscheidende Rolle für die dauerhafte Bindung: fühlt sich der Newcomer akzeptiert und wohl bei uns? Hier können wir alle einen wichtigen Beitrag leisten, indem wir etwa den Newcomern offen begegnen und sie willkommen heißen, auf Wunschflights verzichten, auch mal mit Newcomern spielen und als Flight nach der Runde zusammen beim Cool-Down Drink zusammensitzen. Hier können wir uns als Club mit einer herzlichen Willkommenskultur gerade Neuen gegenüber positiv einbringen!

Alle diese Überlegungen haben das Präsidium schon vor Jahren dazu veranlasst, die sog. € 69 Aktion ins Leben zu rufen. Für € 69/Monat kann ein Newcomer für die Dauer von 12 Monaten Mitglied in unserem Club werden und so alles in Ruhe erleben und erfahren. Wie richtig und wichtig diese Aktion ist, zeigt die Tatsache, dass der überwiegende Teil der Neumitglieder über die € 69 Mitgliedschaft zu unserem Club kommt.

Zudem kümmern sich unsere Mitglieder Winfried Wulf, Eva von Wettern und Wolfgang Zimmermann speziell und persönlich um die Newcomer. Sie bieten Newcomer-Treffs an, gehen mit ihnen auf die Runde oder nehmen an den Newcomer-Turnieren im Rahmen des Multi-Monatsbechers teil.

Schritt 4: Golf als Passion – die dauerhafte Mitgliedschaft im GC Burg Overbach

Erst jetzt, also nach knapp 2 Jahren, steht die Entscheidung über eine dauerhafte Mitgliedschaft im GC Burg Overbach an. Das Handicap ist niedriger, die Freude am Golfspiel größer, die Souveränität auf dem Platz gewachsen, die soziale Integration im Club vollzogen: nur wenige brechen an dieser Stelle ab, die meisten Newcomer wechseln dann tatsächlich in die dauerhafte Mitgliedschaft des GC Burg Overbach. Hierbei spielt naturgemäß unser Clubmanagement eine wichtige Rolle.

Samstag, 26 May 2018 19:11

Sinniges von unserer Proette Claudia

Golf und mein Spiel / Warum spiele und übe ich eigentlich Golf? 

Wenn sie über diese Frage nachdenken und zu einem Resultat kommen, wird sie dieses in ihrem Spiel um einiges weiterbringen. Falls ihr Spiel mal wieder enttäuschend sein wird, oder ihr Gemüt macht ihnen einen Strich durch die Rechnung, dann erinnern Sie sich einfach daran! Sie werden merken, dass sie nun mehr Freude und Spaß am Spiel haben und können leichter ihre vorgenommenen Ziele erreichen. In diesem Sinne:" Mir geht es gut." 

Golf und mein Spiel / Mein Golfziel 

Setzen sie sich am Anfang des Jahres, vor jeder Runde, vor jedem Schlag ein realistisches Ziel. Gute Leistungen können nur erbracht werden, wenn vorher klare Zielsetzungen gegeben sind. Freuen sie sich über jeden Erfolg. Denken sie immer an den Satz:" Selbst eine schlechte Runde Golf, kann trotz allem gigantisch erfolgreich sein! „Sie persönlich sind der einzige Gradmesser ihrer Ziele!! In diesem Sinne:" Mir geht es gut."

Zitat des Monats

„Weshalb ich mit einem neuen Putter spiele? Weil der alte nicht so gut schwimmen konnte."

Craig Stadler, amerikanischer Golf-Pro, aufgrund seines Schnurrbartes auch „The Walrus“ genannt

Der Pfingstmontag ist seit vielen Jahren der Austragungstag für das Traditionsturnier „Kais Preis der Gastronomie“. Dieses Jahr feiert Kai sein 20jähriges Jubiläum als Gastronom im GC Burg Overbach und richtete am Pfingstmontag zum 21. Male sein Turnier „Kais Preis der Gastronomie“ aus. Dementsprechend groß war die Teilnahme und erlesen das Programm.

Knapp 90 Teilnehmer gingen bei bestem Wetter an den Kannenstart und wurden von Kai auf der Runde und im Burghof bestens versorgt. Kai hatte sich wieder einmal ein tolles Motto überlegt und das Abendprogramm im Zeichen von Kuba gestaltet. Eine kubanische Band El Corazon“ sowie zwei Salsa Tänzer sorgten für Stimmung, wie man sie sonst nur vom Buena Vista Social Club kennt. Es verwundert nicht, dass sich rasch viele Gäste auf der Tanzfläche versammelten und unter fachlicher Anleitung eine Salsa Unterrichtsstunde erhielten. 1-2-3—5-6-7 sind nicht etwa die Spielergebnisse, sondern der typische Salsa-Rhythmus, in dem man sich wiegt und Hüfte und Schultern kreisen lässt.

Unsere Ehrenpräsidentin Hedy Kirch und Richard Fink-Stauf ließen es sich als Wegbegleiter der ersten Stunde nicht nehmen, die Glückwünsche und den Dank seitens des Clubs, der Mitglieder und des Präsidiums für 20 tolle Jahre an Kai und sein Team auszurichten. Standing Ovations gab es! Ach ja, und es wurde auch richtig gut Golf gespielt!

Seite 1 von 3
©2018 Golfclub Burg Overbach e.V.. All Rights Reserved. Designed By M.IT Service UG

Search

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok